Gracie Fields

Dame Gracie Fields wurde am* 9. Januar 1898 in Rochdale, Lancashire, England; unter dem Namen Grace Stansfield geboren. 

Die britische Sängerin, Schauspielerin und Komikerin war eine der größten Stars ihrer Zeit im Film und in der Music Szene ihres Heimatlandes.

Sie verkörperte 1956 in der amerikanischen Filmproduktion von Goodyear Payhouse "Ein Mord wird angekündigt" Miss Marple, es ist Miss Marples ersten Auftritt im Film. 

Bereits als Siebenjährige 1905 stand Grace das erste Mal auf einer Bühne. Auch ihre Geschwister (zwei Schwestern, ein Bruder) versuchten ihr Glück auf den „Brettern, die die Welt bedeuten“ . Grace aber war die erfolgreichste der vier. Ihr Profidebüt gab sie 1914 im Hippodrome Theater in Rochdale- Bald darauf gab sie ihre Arbeit in der örtlichen Baumwollmühle auf.

Sie traf den Komödianten Archie Pitt und ihre Zusammenarbeit begann. Pitt wurde ihr Manager. Ihre erste gemeinsame Revue 1915 hieß „Yes I Think So“.

Bis 1922 tourten sie durch Großbritannien, noch im selben Jahr entstand ihr Programm „Mr Tower of London“.
Als es im Londoner West End aufgeführt wurde änderte sich alles. Das Publikum war begeistert, Gracie wurde einer breiteren Öffentlichkeit bekannt.
Ihre Karriere nahm rasant Fahrt auf, sie trat nun auch in „normalen“Theaterstücken auf und begann eine Schallplattenkarriere. Nebenbei heiratete sie 1923 Archie Pitt.

Ende der 1930er Jahre erklomm sie den Gipfel ihrer Popularität. Sie erhielt viele Auszeichnungen; unter anderem den Orden Commander of the British Empire (CBE) diesen für ihre Verdienste im Entertainment.

Ihr exklusives Haus in London, das sie mit ihrem Ehemann Archie Pitt bewohnte, am Ende ihrer Ehe verschenkte sie das Haus an eine Geburtsklinik.
1939 erkrankte sie an Gebärmutterhalskrebs. Gracie zog sich in ihre Villa auf Capri zurück. Ihre Fans schrieben ihr mehr als 250.000 Genesungskarten.

Als kurz darauf der Zweite Weltkrieg begann, hatte sich Gracie noch nicht ganz erholt. Sie reiste dennoch nach Frankreich um die Truppen zu unterhalten.

Nach der Scheidung von Archie Pitt heiratete sie 1940 den Filmregisseur Monty Banks.
Da Banks jedoch Bürger des Kriegsgegners Italien und somit im Vereinigten Königreich Persona non grata war, lief er Gefahr in ein Internierungslager deportiert zu werden. Gracie und Monty sahen sich daher gezwungen Großbritannien zu verlassen und nach Nordamerika zu gehen. 

Obwohl sie weiterhin viel Zeit darauf verwandte, die Truppen zu unterhalten und die britischen Kriegsinteressen außerhalb ihres Heimatlandes auch anderweitig zu unterstützen, so führte dies doch dazu, dass ihre Popularität in Großbritannien schnell geringer wurde – nicht zuletzt, weil die Londoner Presse sie als Verräterin und Deserteurin darstellte.

Nach dem Krieg setzte Gracie Fields ihre Karriere auf einem niedrigeren Level fort. In den USA erreichte der Song “Now Is the Hour“ 1948 Platz 3 der Charts. Im selben Jahr begann sie auch, wieder in Großbritannien aufzutreten sie wurde als Star des „Festival of Britain“ gefeiert.

Ihre Popularität nahm wieder zu, erreichte aber nicht mehr den Bekanntheitsgrad der 1930er Jahre. Sie nahm weiter Schallplatten auf, drehte aber bis auf eine Ausnahme keine Filme mehr.

Musikalisch ging sie in eine leicht klassische Richtung, da sich der Musikgeschmack wandelte. 
Sie zeigte viel soziales Engagement und machte Capri zu ihrer Heimat.
Ihr zweier Ehemann Monty Banks starb 1950.

Gracie Fields heiratete 1952 Boris Alperovici. In Großbritannien konnte sie 1957 (mit „Around the World”, Platz 8 ) und 1959 („Little Donkey“ Platz 20) noch zwei Singles in die Charts bringen. Seit ihrer dritten Hochzeit arbeitete sie noch weniger, aber wenn sie auftrat, dann waren die Hallen ausverkauft, auch noch als sie schon über Siebzig war.

Ein Album mit ihren größten Hits („The Golden Years“) kam 1975 in die LP-Charts. 1978 eröffnete sie persönlich das Gracie Fields Theatre in Rochdale. Ihren letzten öffentlichen Auftritt hatte sie mit 80 Jahren in der Royal Variety Show.

1979 wurde sie von Queen Elizabeth zur Dame Commander (DBE) 
Order of the British Empire in den Adelsstand erhoben. 

Sie starb am 27. September 1979 in ihrem Haus auf Capri, Italien.
Ihr Grab befindet sich auf dem "Cimitero Acattolico" in Capri.

 

br>


© 2015 - 2018 Copyrightvermerk:

Wer Fotos oder Texte meiner Homepage ohne mein Wissen für Veröffentlichungen nutzt oder nutzbar macht, mit ihnen Gewinne erzielt oder sich in irgend einer Form damit einen Vorteil oder Nutzen verschafft, wird ohne Ansehen der Person bei den zuständigen Behörden angezeigt und muss mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen.

Design by JASUSA 2015-2018