Hercule Poirot

 


von Ceska Soda

 

Er wird von Agatha Christie als kleinen, rundlichen Herrn (unter 165 cm) mit eiförmigem Kopf und scharfem logisch, funktionierenden Verstand und übertriebenem Ordnungssinn beschrieben. Er hat einen Hang zur Vollkommenheit und liebt gerade Formen. Seine Liebe zu Eleganz, Schönheit und Präzision, sowie seine exzentrischen Eigenheiten werden oft von den lokalen stümperhaften Polizisten belächelt aber es ist immer Poirot der das letzte Wort hat.

Agatha Christie hätte nie gedacht, wie beliebt Poirot werden würde, noch, wie viele Geschichten, sie über ihn schreiben würde. Er spielt in 33 Romanen und 54 Kurzgeschichten, darunter auch einige der erfolgreichsten Christie Titel wie Mord im Orient-Express und Tod auf dem Nil.

Ordnung und Methode sind seine Götter. Er ist ohne Zweifel ein Kopfmensch, der absolut gradlinig seinem Ziel, den Verbrecher zu entlarfen, folgt.

Die grauen Zellen machten ihn berühmt und ermöglichem ihm die Lösung der kompliziertesten Fälle.

"Ein komischer kleiner Mann mit riesiegem Schnurrbart". ".......seine Kleidung ist stets so makellos, als ob ein einziges Sandkorn ihm mehr Schmerzen zufügen könnte als eine Kanonenkugel".

Sein Ego gilt als äußerst groß, so rühmt er sich in seiner Laufbahn als Detektiv keine Fehler gemacht zu haben. Einmal, so wirft er ein, als er noch bei der belgischen Polizei war, konnte er einen Fall nicht richtig lösen und schätzte eine Situation falsch ein. Diesen Fehler korrigiert er aber Jahre später. Poirot irrt sich nie.

Die Geschichte nimmt 1917 im Ersten Weltkrieg (1914 - 1918) ihren Anfang. Nachdem Poirot die belgische Polizei als Pensionist verlässt, überfallen die Deutschen Besatzer das neutrale Belgien. Sie zerstören weite Teile des Landes, einige Gräultaten werden ihnen zur Last gelegt und gehen in die Geschichte als "Rape of Belgium" ein.
Die Bevölkerung sucht ihr Heil in der Flucht und versucht sich zu den Verbündeten wie z.B. den Briten durchzuschlagen. Großbritanien nimmt viele Belgier auf.

So flieht auch Poirot mit sieben seiner Landsleute ins Exil nach 
Leastways, Styles St. Mary, Essex /England. Dort findet er in Mrs. Ingelethorp eine Gönnerin.

Hier begegnet er durch Schicksal oder Fügung seinem Freund Athur Hastings der als Kriegsverletzter Leutnand seinen Genesungsurlaub in  "Styles" St. Mary dem Landhaus der Familie Cavendish verbringt. Mrs. Ingelethorpe ist die Stiefmutter von John Cavendish dem Jugendfreund von Athur Hastings.
 
Wie sich beide also Poirot und Hastings zum ersten mal begegnen wird hier nur am Rande erwähnt, so erfährt der Leser nur, dass sie sich aus Belgien kennen, wo Poirot einen Fall aufklärte. Hastings beschreibt Poirot als Dandy, stehts peniebel gekleidet vom Scheitel bis zu den Gamaschen, mit smaragdgrünen Augen die je nach Stimmung ihre Farbe ändern. So erklärt es sich wohl auch, dass Poirot von der Bevölkerung oft nicht ernst genommen und häufig als Frisör wahrgenommen wird.

Durch sein Auftreten und seine gezierte, aktzenteierte Aussprache wird er häufig für einen Franzosen gehalten, diesen Irrtum ist er immer bemüht gleich richtig zu stellen. Er ist froh Belgier zu sein. Sein Schnurrbart den er ganz besonders hegt und pflegt ist sein ganzer Stolz, er bürstet und wachst ihn, bringt ihn in Form. Sehr bald wird er sein hervorstechendes Markenzeichen.

Er raucht parfümierte russische Zigarrillos und trinkt gern Säfte 
(Dicksaft: Créme Banane), Tisane (Gerstensud, Kräutersud), Likör (Sirup de Cassis),  Crème de Menthe (süß mit Pfefferminzgeschmack), heiße Schokolade, Kaffee. Englischen Tee und Whisky vermeidet er wo immer er kann

Der erste Fall "The Mysterious Affair at Styles" (Das fehlende Glied in der Kette) war Agatha Christies erster Roman, sie schrieb ihn 1916 als sie als freiwillige Krankenschwester arbeitete. Es ist anzunehmen dass dieser Roman über mehr als ein Jahr geschrieben wurde, da die Zeitangaben (Tage, Wochen, Monate) im Roman genau auf das Jahr 1917 zutreffend sind. So „Der 16. Juli fiel auf einen Montag.“ oder „Am Dienstag, den 24. Juli …“ Beides gilt nur für das Jahr 1917

 


Sie beschreibt Poirot schon damals als älteren Herrn, dennoch wird er ihr Schaffen über 3 Jahrzehnte hinweg begleiten.

An dieser Stelle sollte man sagen, dass Agatha Christie erst 26 Jahre alt war und jeder zwischen 40 und 50 Jahren für sie schon älter war. Nimmt man als fiktives Geburtsjahr von Poirot 1865 an, so war er 52 Jahre alt, als er die belgische Polizei in den Ruhestand verließ. Nicht so abwegig, wenn man sich die Umstände der damaligen Zeit betrachtet. Natürlich musste Poirot ein schon gesetzter Herr mittleren Alters sein, denn die Lebenserfahrung war ein entscheidenes Merkmal dieser Figur. Da "Vorhang" das Ende von Poirot bedeutet und dieser Roman 1945 geschrieben wurde, war Hercule Poirot 80 Jahre alt. 

Sein Bestreben ist der Ruhestand auf dem Land, fern ab von London, in dem er in einem kleinen symetrischen Haus mit Garten Kürbisse züchten möchte. Tatsächlich versucht er sich im vorrübergehenden Ruhestand in seinem Haus "The Larches" in King's Abbot, diesem Hobby zuzuwenden. Allerdings ist dies wenig befriedigend, da Kürbisse nicht der Logik folgen. Der Fall "The Murder of Roger Ackroyd/ Alibi" (1926) lässt ihn das Landleben schnell vergessen. Er zieht zurück nach London und beendet so seinen vorzeitigen Ruhestand. Dieser Roman gilt als ein Meilenstein in der Kriminalroman-Geschichte, er wird als Agatha Christies Meisterwerk bezeichnet.

Er zieht zusammen mit Hastings in die Farraway Street 14 in London, danach nach Whitehaven Mansions, Park Lane London.

Sein letzter Fall Curtain (Vorhang) spielt ebenfalls im Landhaus "Styles" St.Mary. Diesen Roman schrieb Agatha Christie in den 40er Jahren und ließ ihn erst einmal 30 Jahre lang im Safe liegen, er sollte erst nach ihrem Tod veröffentlicht werden. 

1975 wurde das Buch dann noch zu ihren Lebzeiten verlegt, da jedes Jahr ein Roman auf den Markt kam Agatha Christie aber gesundheitlich angeschlagen nichts mehr schrieb. Ein Jahr später starb Agatha Christie, gewissermaßen ein Jahr nach ihrem Detektiv.

Agatha Christie schrieb 33 Romane und viele Kurzgeschichten mit dem kleinen belgischen Meisterdetektiv.
Diese Liste soll einen Überblick (nach Erscheinungsjahr) über ihr Schaffen geben:

  1. The Mysterious Affair at Styles (1920) Roman deut. Das geheimnissvolle Verbrechen in Styles (1929) oder Das fehlende Glied in der Kette (1959)/ Film: Eine Familie steht unter Verdacht (1989)
  2. The Plymouth Express (1923) / Der Mord im Plymouth Express, Kurzgeschichte
  3. The Murder of Links (1923) Roman / Mord auf dem Golfplatz 
  4. Poirot investigates (1924) deut. Poirot rechnet ab  (1924), Kurzgeschichtensammlung
  5. The Murder of Roger Ackroyd (1926) Alibi oder Der Mord an Roger Ackroyd oder Roger Ackryd und sein Mörder, Roman
  6. The Big Four (1927), Die großen Vier, Roman zusammengestellt aus bereits erschienenen Kurzgeschichten
  7. The Mystery of the Blue Train (1928)/ Der blaue Express, Roman basierend auf der Kurzgeschichte der Plymouth Express (1923)
  8. Peril at End House (1932) / Das Haus an der Düne, Roman
  9. Lord Edgware dies / Thirteen at Dinner(1933) / Dreizehn bei Tisch, Roman
  10. Murder on the Orient Express / Murder in the Calais Coach (USA), (1934)/ Mord im Orientexpress oder Die Frau im Kimono oder Der rote Kimono, Roman
  11. Three Act Tragedy/Murder in Three Acts (USA), (1934) / Nikotin, Roman
  12. Death in the Clouds / Death in the Air (USA), (1935) / Tod in den Wolken, Roman
  13. The ABC Murders, 1936, Die Morde des Herrn ABC oder Der ABC-Fahrplan oder Mord nach Fahrplan, Roman
  14. Cards on the Table, 1936/ Mit offenen Karten oder Karten auf den Tisch, Roman
  15. Murder in Mesopotamia, 1936/ Mord in Mesopotamien oder Eine Frau in Gefahr, Roman
  16. Death on the Nile, 1937/ Der Tod auf dem Nil Roman
  17. Dumb Witness / Poirot Loses a Client, 1937/ Der ballspielende Hund, Roman
  18. Murder in the Mews and three other Poirot Cases, 1937/ Hercule Poirot schläft nie, Kurzgeschichtensammlung
  19. Appointment with Death, 1938/ Der Tod wartet oder Rendezvous mit einer Leiche, Roman
  20. Hercule Poirot´s Christmas / Murder for Christmas / A Holiday for Murder1938/ Hercule Poirots Weihnachten (engl. ), Roman
  21. Sad Cypress, 1940/ Morphium, Roman
  22. One, two, Buckle my Shoe / The Patriotic Murders, 1940/ Das Geheimnis der Schnallenschuhe, Roman
  23. Evil Under the Sun 1941/ Das Böse unter der Sonne oder Rätsel um Arlena, Roman
  24. Five Little Pigs / Murder in Retrospect, 1942 /Das unvollendete Bildnis, Roman
  25. The Hollow / Murder after Hours, 1946 / Das Eulenhaus, Roman
  26. The Labours of Hercules, 1947/ Die Arbeiten des Herkules, Kurzgeschichtensammlung
  27. Taken at the Flood / There is a Tide, 1948 / Der Todeswirbel, Roman
  28. Mrs. McGinty´s Dead / Blood will Tell, 1951 / Vier Frauen und ein Mord, Roman
  29. After the Funeral / Funerals are Fatal, 1953 /Der Wachsblumenstrauß, Roman
  30. Hickory, Dickory, Dock / Hickory, Dickory, Death, 1955 / Die Kleptomanin, Roman
  31. Dead Man´s Folly, 1956 / Wiedersehen mit Mrs. Oliver, Roman
  32. Cat Among the Pigeons, 1959 / Die Katze im Taubenschlag, Roman
  33. The Adventure of the Christmas Pudding, 1960 / Ein diplomatischer Zwischenfall oder Poirot's Weihnachten Kurzgeschichtensammlung
  34. The Clocks, 1963 / Auf doppelter Spur, Roman
  35. Third Girl, 1966 / Die vergessliche Mörderin, Roman
  36. Hallowe´en Party, 1969 / Die Schneewittchen-Party, Roman
  37. Elephants can Remember, 1972 / Elefanten vergessen nicht, Roman
  38. Hercule Poirot´s Early Cases / Poirot´s Early Cases, 1974 / Poirots erste Fälle, Kurzgeschichtensammlung
  39. Curtain, 1975 / Vorhang (engl. ), Roman
  40. Problem at Pollensa Bay and Other Stories, 1991 / Die mörderische Teerunde, Kurzgeschichtensammlung

Poirot ist in die Jahre gekommen so fällt 1975 der letzte "Vorhang"

• Mord auf dem Golfplatz (1923)
• Alibi (1926) 
• Die großen Vier (1927) 
• Der blaue Express (1928) 
• Das Haus an der Düne (1932) 
•Dreizehn bei Tisch (1933) 
• Mord im Orient-Express (1934) 
• Nikotin (1935) • 
Tod in den Wolken (1935) 
• Die Morde des Herrn ABC (1936) 
• Mord in Mesopotamien (1936)
• Mit offenen Karten (1936) 
• Der Tod auf dem Nil (1937) 
• Der ballspielende Hund (1937) 
• Der Tod wartet (1938) 
• Hercule Poirots Weihnachten (1938) 
• Morphium (1940) 
•Das Geheimnis der Schnallenschuhe (1940) 
• Das Böse unter der Sonne (1941) 
• Das unvollendete Bildnis (1942) 
• Das Eulenhaus (1946) 
• Der Todeswirbel (1948) 
• Vier Frauen und ein Mord (1951) 
• Der Wachsblumenstrauß (1953) 
• Die Kleptomanin (1955) 
• Wiedersehen mit Mrs. Oliver (1956) 
• Die Katze im Taubenschlag (1959) 
• Auf doppelter Spur (1963) 
• Die vergessliche Mörderin (1966) 
• Die Schneewittchen-Party (1969) 
• Elefanten vergessen nicht (1972) 
• Vorhang (1975)


 
br>


© 2015 - 2018 Copyrightvermerk:

Wer Fotos oder Texte meiner Homepage ohne mein Wissen für Veröffentlichungen nutzt oder nutzbar macht, mit ihnen Gewinne erzielt oder sich in irgend einer Form damit einen Vorteil oder Nutzen verschafft, wird ohne Ansehen der Person bei den zuständigen Behörden angezeigt und muss mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen.

Design by JASUSA 2015-2018