Die Vorlagen

Der britische Schriftsteller Gilbert Keith Chesterton (29. Mai 1874 bis 14. Juni 1936) lieferte mit Father (Vater) Brown 1910 "Der Kuss des Todes" die Vorlage von Agatha Christies "Mord im Spiegel (1963). Wobei die Grundzüge der Geschichte identisch sind.

Auch bei Sir Arthur Conan Doyle (22. Mai 1859 bis 7. Juli 1930) hatte Agatha Christie einige dankbare Vorlagen gefunden, so sind offensichtliche Paralellen zu den Romanen durchaus gewollt (siehe auch unter "Poirot trifft Holmes"). 

"Warum sollte ein Konzept das einmal zum Erfolg führte, nicht noch einmal hergenommen werden, solange es gut ist, spricht doch nichts dagegen."

br>


© 2015 - 2018 Copyrightvermerk:

Wer Fotos oder Texte meiner Homepage ohne mein Wissen für Veröffentlichungen nutzt oder nutzbar macht, mit ihnen Gewinne erzielt oder sich in irgend einer Form damit einen Vorteil oder Nutzen verschafft, wird ohne Ansehen der Person bei den zuständigen Behörden angezeigt und muss mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen.

Design by JASUSA 2015-2018